Betriebliche Gesundheitsversorgung

Nutzen Sie ein zukunftsorientiertes Personalinstrument!

Um gutes Personal an das Unternehmen zu binden, ist nicht zwangsläufig mehr Gehalt erforderlich. Vielmehr geht es darum, ein attraktives Umfeld zu schaffen, in dem sich Spitzenkräfte wohl fühlen.

Mit der betrieblichen Gesundheitsversorgung bieten Sie Ihren Top-Leuten Leistungen, die denen einer privaten Krankenversicherung entsprechen. Interessant ist dies vor allem für frisch gebackene Führungskräfte, die auf diese Weise die Wartezeit zur „Privaten“ überbrücken können.

Die betriebliche Gesundheitsversorgung können Sie aber auch für Ihr gesamtes Personal oder einen bestimmten Personenkreis nutzen. Denn sie lässt sich auch als Ergänzung zur gesetzlichen Krankenversicherung einsetzen, z. B. bei Zahnersatz, Sehhilfen oder Heilpraktikerbehandlung – zu erheblich günstigeren Beiträgen.

Mit so genannten „Gesundheitsbausteinen“ können Sie die Leistungen flexibel auswählen. Ein starker Leistungsanreiz für Ihre Belegschaft und eine echte Alternative zu Gehaltserhöhungen! Außerdem: von gesunden Mitarbeitern kann Ihr Unternehmen nur profitieren!

Wussten Sie schon? Gesundheitsförderung wird staatlich unterstützt!

Der Staat honoriert Ihre betrieblichen Maßnahmen zur Gesundheitsförderung: Seit 2009 können Sie pro Arbeitnehmer und Jahr 500 Euro Ihrer diesbezüglichen Aufwendungen von der Steuer absetzen. Sinnvoll kann hier ein spezielles Gesundheitsprogramm für Ihre Mitarbeiter sein oder z. B. auch ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Ernährungs- und Bewegungsmaßnahmen.